UnserE ZielE ...


Als Interessensvertretung für alle legalen Waffenbesitzer in Österreich und Schützenverein und - verband fördern und unterstützen wir den rechtmäßigen Waffenbesitz.

Unsere Ziele sind die Liberalisierung der österreichischen Waffengesetzgebung sowie die Intervention auf internationaler Ebene für eine Liberalisierung von waffenrechtlichen Regelungen.

 


Forderungskatalog zur Liberalisierung und Vereinheitlichung des Österreichischen Waffenrechtes

 

 

 

Allgemeine Voraussetzungen für den Erwerb von Waffen:

 

  • der Erwerber muss das 18te Lebensjahr vollendet haben;

  • es darf keine Besachwaltung vorliegen;

  • es darf keine strafgerichtliche Verurteilung wegen Vergehen oder Verbrechen gegen Leib und Leben im Strafregister aufscheinen; diversionelle Erledigungen vorstehender Delikte sind ausdrücklich kein Hindernis;

  • es darf kein Waffenverbot bestehen;

     

    Voraussetzung zur Erlangung eines Waffenpasses:

     

    Der Antragsteller muss glaubhaft machen, dass das Führen einer Waffe notwendig ist, um sich selbst, andere Personen oder Sachen vor Gefährdungen zu schützen. Ebenso berechtigt die Glaubhaftmachung von Berufs- und Sportgründen zur Erlangung eines Waffenpasses. Die Gefährdung ist insbesondere (demonstrative Aufzählung) bei Exekutivbeamten, Personenschützern, Justizwachebediensteten, Gerichtsvollziehern, Richtern, Rechtsanwälten und Staatsanwälten anzunehmen, der jagdliche oder sportliche Bedarf insbesondere bei Jagdkarteninhabern und Sportschützen.

     

    Waffenbesitzkarte:

     

    Die WBK muss für jeden Führerscheininhaber im Rahmen der bisher geltenden Bestimmungen ohne weitere Tests erhältlich sein. Wer verlässlich genug ist, einen Wagen zu lenken, ist auch geeignet, eine Waffe zu besitzen.

     

    Schalldämpfer (keine Pflicht):

     

    Erwerb und Verwendung von Schalldämpfern sollen für Jäger und Sportschützen gestattet werden, wenn glaubhaft gemacht werden kann, dass ein Schalldämpfer aus jagdlichen Gründen bzw. allfälliger Lärmbelastung um Schießstände notwendig ist.

     

    Munition:

     

    Abschaffung der Meldepflicht bei über 5000 Schuss Munition.

     

     

    Stückzahlbegrenzung WBK:

     

    Für Jäger, Sammler und Sportschützen wird die Stückzahlbegrenzung aufgehoben.

     

    Olympische Disziplinen:

     

    Erweiterung der olympischen Disziplinen im Großkaliberschießen.

     

    Verfahren:

     

    Die Verfahren zur Ausstellung und Erweiterung von Waffenpass und Waffenbesitzkarte sollen vereinheitlicht werden.

     

    Waffenkategorie:

     

    Repetierflinten (Pumpgun) gehören in die Kategorie C - allenfalls Kategorie B.

    Halbautomatische Langwaffen (Gewehrkaliber) gelten automatisch als Kategorie B, außer sie können durch den einfachen Tausch von nicht waffenrechtlich relevanten Teilen (Abzugsgruppe, Verschlussträger etc.) oder rechtswidrige Modifikation von waffenrelevanten Teilen (Lauf, Verschluss etc.) auf vollautomatische Waffen umgebaut werden.

     

    Zubehör:

     

    Erwerb und Verwendung von Gewehrscheinwerfern sollen generell gestattet werden. Dadurch können bei der Selbstverteidigung Unfälle vermieden werden.

     

    Expansivmunition:

     

    Der Erwerb von Expansivmunition (Hohlspitz) sollte generell gestattet sein. Da diese Munition im Bereich der Selbstverteidigung eine geringere Gefahr für Unbeteiligte darstellt.